Bettwanzen selbst erfolgreich bekämpfen

Dass man Bettwanzen mit den Pilzsporen Beauveria bassiana erfolgreich bekämpfen kann,wurde schon in anderen Artikeln gezeigt. Hier nun eine einfache Anleitung für eine Infektionsfläche auf der sich die Wanzen mit den Pilzsporen infizieren.

Achtung! funktioniert natürlich nur,wenn kein lebender Mensch in dem selben Raum ist, sonst wird der natürlich bevorzugt.

Man sollte das 3 Wochen lang machen jeweils ein Mal pro Woche. Dann 6 Wochen Pause bis sich die Jungtiere aus den Eiern entwickelt haben. Nun noch zwei Behandlungen dann sind auch die infiziert und es ist Ruhe.

Warum ist die biologische Behandlung erfolgreicher als die anderen Methoden? Alle anderen Mehoden setzen auf das rasche Abtöten der Wanzen. Das ist zwar ein Vorteil weil der Erfolg schnell sichtbar ist. Darin liegt aber auch die Schwäche des Systems. Erreicht man dabei nicht alle Tiere vermehren die Überbliebenen sich nach einer Pause prächtig. Die Plage geht von vorne los.

Bei der biologischen Methode hilft die Bettwanze mit, indem sie die Infektion in die Nester verschleppt. Die dort lebenden Wanzen werden durch die Pilzsporen ebenfalls angesteckt und verenden. Lediglich die Eier überleben gelegentlich. Deshalb ist eine weitere Behandlung nach 6 Wochen nötig.

Links:

Abzocke bei vermeintlichem Kammerjäger

Eine andere wirksame Methode