Beauveria bassiana gegen Apfelwickler

apfelwickler

Apfelwickler, Cydia (Laspeyresia, Carpocapsa) pomonella, häufiger weltweit verbreiteter bzw. verschleppter Schmetterling der Familie Wickler; Flugzeit in Mitteleuropa Mai – August in 1–2 Generationen; Vorderflügel (Spannweite 16 mm) blaugrau, schwarzbraun quergewellt, am Ende mit schwarzem und rotgoldenem Fleck ( vgl. Abb. ); dämmerungsaktiv, tags an Baumstämmen ruhend. Das Weibchen findet die Wirtspflanze (Apfel, Birne, Pflaume, Quitte, Eßkastanie, Walnuß) offenbar mit Geruchssinn und legt bis 100 Eier einzeln an Fruchtknoten, Blätter und Zweige ab. Bei Kernobst frißt sich die nach 2 Wochen schlüpfende, fleischfarbene Larve („Obstmade“) zum Gehäuse durch, wovon sie sich neben dem Fruchtfleisch ernährt; die mit Kot gefüllte Einbohrstelle verrät die Anwesenheit einer Raupe.

Ganzen Artikel lesen

Beauveria bassiana im Ökolandbau